Home

Termine
Fotos
Geschichte
Ausstellungen
Vereinsanlage
Module
Links
Impressum
Kontakt
Veranstaltungskalender
Facebook
 
  ..:: Geschichte des BK 1951 Wien ::..  
     
  Geschichte  
 
1951 Karl Bogner kaufte im Oktober Gleise und Fahrzeuge der Fa. KLEINBAHN und baute manchmal im Beisein von Freunden den Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum im Wohnzimmer auf.
1952 Planung einer "Immer an der Wand entlang"-Anlage, Erstellen eines Fahrplanes für die Anlage.
1954 Immer mehr Freunde kommen zum Betriebstag in die Wohnung. Erste Platzprobleme für 6 Lokomotiven, 54 Waggons und die Anlage.
1957 Im Hinterhof des Wohnhauses der Familie Bogner in der Mariahilfer Straße werden 2 Räume angemietet - die erste feste Anlage entsteht.
1959 Ein "Betriebsreglement", das sich am Vorbild ÖBB orientiert, wird eingeführt.
1960 Der Fahrplan wird zur Regel erhoben und erhält nunmehr auch Rangieraufgaben, Zugbildepläne und Lokomotivumlaufpläne.
1962 Umbau der Anlage, um eine Steilrampe mit 5,5 ‰ Steigung zu vermeiden.
1965 Der zweite Raum wird mit einer Zugförderung und einem neuen Bahnhof gefüllt.
1976 Letzter Betriebstag der Anlage in den alten Räumlichkeiten. Ein altes Fotoatelier wurde angemietet und beherbergen noch heute die Vereinsanlage.
1980 Der "goldene" Schienennagel der neuen Anlage wird eingeschlagen. Auf vier Ebenen sind 4 Bahnhöfe, 123 Meter Strecke und 338 Meter Gleise verlegt.
1982 Ein Filmteam der Wiener Filmakademie dreht einen Seminarfilm über die Anlage.
1983 Provisorischer Fahrbetrieb auf der Anlage mit 4 Stellpulten
1985 Kontakte zu einem französischen Modellbahnverein in Le Havre.
1991 Der Vereinsgründer stirbt kurz nach seinem 68. Geburtstag. Sein Sohn, Karl-Heinz Bogner übernimmt die Führung der Modellbahngemeinschaft.
1992 Mitarbeit bei EUROTRACK, einer internationalen Modellbahnvereinigung, welche Module ihrer Mitglieder ausstellt.
1994 Auf der EUROTRACK-Ausstellung in Arlon (Belgien) stellt ..:: BK 1951 Wien ::.. das Aufnahmeansuchen für EUROTRACK.
1996 ..:: BK 1951 Wien ::.. organisiert die EUROTRACK-Generalversammlung in Wien im Rahmen der Modellbau-Messe. Auf 10 x 40 Metern Ausstellungsfläche wurden die Module der Mitgliedsvereine im Betrieb präsentiert.
1999 In der Adventszeit bestreitet der Verein zwei Ausstellungen in Wien Breitenlee und Hofstetten-Grünau.
2001 Feier zum 50jährigen Bestehen der Modellbahngemeinschaft mit einer großen EUROTRACK-Anlage in Wien.
2002 Unsere Modulanlage wurde an zwei Adventswochenenden in Purkersdorf bei Wien im Rahmen des Adventmarktes ausgestellt.
2003 Ausstellung an der EUROTRACK-Ausstellung in Aachen, Modulanlage im Siedlerheim Neu-Essling an einem Wochenende ausgestellt, ebenso wieder die Ausstellung unserer Modulanlage auf dem Purkersdorfer Adventmarkt für 2 Wochenenden.
2004 Organisation und Teilnahme der Modellbahnausstellung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Nähe München)  aus Anlass des 100-jährigen Streckenjubiläums der S-Bahnstrecke München-Giesing - Aying. Wassereinbruch  durch schadhaftes Dach auf der Heimanlage  und umfangreiche Sanierungsarbeiten.
Weiters stellten wir unsere Modulanlage auf der Modellbaumesse Wien aus. Der rege Fahrbetrieb erstaunte immer das Publikum und belastete unsere Fahrdienstleiter sehr. Auch Purkersdorf stand wieder am Programm. Im Turnsaaal der VHS diente unsere Anlage zeitweise als "Kinderaufbewahrungsanstalt", einstweilen deren Eltern am Adventmarkt dem Glühwein verkosteten.
2005 Die erste Ausstellung des Jahres war die Eurotrack-Generalversammlung in Virton/Belgien. In der dortigen Sporthalle betrug die Anlagenlänge der anwesenden Eurotrack-Mitgliedsvereine 130 Meter. Die Besucher wurden akustisch durch die Lautsprecheranlage der Halle durch die Ausstellung geführt.
Die Reed-Messe in Wien war besuchermäßig wieder ein Höhepunkt für unseren Verein. Der Dr. Cornelius Modellbahnverein aus Grossenmeer bei Oldenburg lud uns zu seinem 25-jährigen Bestandsjubiläum ein und so starteten wir mit einem 7,5 t LKW Richtung Nordfriesland, eine Panne in Wels eingeschlossen. Im Festsaal von Scheeljes Gasthof bauten wir unsere 15 m lange Modulanlage auf und freuten uns, alte Freunde wieder zu sehen. Von dort ging es per LKW direkt wieder nach Purkersdorf, wo wir wieder im Rahmen des Adventmarktes ausgestellt haben.
2006 Neu Eßling Siedlerheim: Dort konnten wir an unserer großen Modulanlage wieder einmal "für uns" fahren. Epochenreine Fahrtage, verschiedene Betriebzustände (z.B.: Falschfahren) ausprobieren und einfach Spaß haben - ein Genuss. Im Sommer führte uns die Eurotrack-Generalversammlung nach Baltonfüred in Ungarn. Das neue Eurotrackmitglied "Baros Gabor" aus Veszprem füllte die Kongresshalle vollständig mit den mitgebrachten Modulen in sehr hoher Qualität.
Die Messe Wien wollte uns wieder als Besuchermagnet verpflichten und wir sagten wieder zu! Traditionell waren wir wieder für 2 Wochenende am Adventmarkt Purkersdorf zu Gast. Die freudigen und strahlenden Kinderaugen sind uns immer wieder eine Bestätigung unserer Arbeit.
2007 Die neue Modellbaumesse in St. Pölten buchte uns sehr kurzfristig, was aber dank unserer engagierten Mitglieder kein Problem darstellte. Die dichte Zugfolge auf unserer Anlage war im Gegensatz zu anderen Ausstellungsanlagen für die Besucher deutlich interessanter. Verona war diesmal der Veranstaltungsort für die Eurotrack-Generalversammlung. Im Rahmen einer großen Modellbaumesse erreichte die Anlagenlänge diesmal 150 Meter, wobei wir nur die Betriebsausweiche "Hutten" der Westbahnstrecke präsentierten. Purkersdorf bildete wieder unseren Jahresabschluß, wobei wir diesmal auch am 24.12. für 4 Stunden geöffnet haben und von dem Ansturm der Besucher überrascht wurden!
2008 Die Wintersaison wurde benutzt, um an unseren neuen Modulen, dem Bahnhof "Pressbach", weiter zu arbeiten. Leider ging sich die Fertigstellung bis zur Eurotrack Generalversammlung im April in Verona nicht mehr aus. Daher haben wir dort wieder unsere Ausweiche Hutten präsentiert. Unser "Waldbrand" faszinierte dort auch die Feuerwehr, die immer wieder eine Vorführung für neue Kollegen verlangten.
Im Siedlerheim Neu Essling konnten wir diesmal wieder unsere Module aufbauen. Wir hatten Vergnügen und konnten einige Betriebssituationen ausprobieren: Falschfahren und Gleiswechselbetrieb.
Im August war es dann soweit, dass wir "Pressbach" in Balatonfüred zum ersten Mal der Öffentkichkeit präsentieren durften. Es war ein Erfolg. Lange Bahnhofsgleise ermöglichen endlich das Überholen von langsamen und langen Zügen in beiden Fahrtrichtungen, auch der Verschub für ein Lagerhaus und eine Kohlenhandlung sorgen für Abwechslung im Betrieb. Hier sei auch ein Geheimnis verraten: "Pressbach" hat den Bahnhof Tullnerbach-Pressbaum Vorbild, wobei die Landschaft nur angenähert dargestellt werden kann. Unsere Kollegen vom Club "Baross Gabor" aus Veszprem präsentierten auch neue Module und kochten wieder ausgezeichnet im Kessel am offenen Feuer! Es hat uns Allen wieder sehr gemundet.
Anfang Oktober wurde Eurotrack zu einer Ausstellung nach Neuville de Poitou (Frankreich, Nähe Poitiers) eingeladen. Dort wurde in einer Sporthalle und 5 Zelten eine tolle Modellshow aller Bereiche gezeigt, fast 20.000 Besucher kamen. Auch hier bewährte sich "Pressbach" bestens. Leider können wir diesen Bahnhof nicht in unserem vereinseigenen Anhänger transportieren, da dieser zu klein ist. Wir müssen daher im mit weiteren Autos oder Wohnmobilen fahren, was unsere Kosten deutlich erhöht.So suchen wir Sponsoren, um einen neuen, größeren Anhänger kaufen zu können. Kostenvoranschläge deuten auf ca. € 5000.- hin.
Ende Oktober durften wir wieder auf der Wiener Modellbaumesse ausstellen, diesmal auch mit einigen Modulen unserer ungarischen Freunde aus Veszprem - ein Erfolg. Hier wurden auch unsere neuen Module "Schwarzbau" (eine Baufirma mit Anschlußgleis ins Firmengelände zum Betonmischwerk) erstmals gezeigt. Wir wurden uns nicht einig, ob wir den Werbespruch "Schwarzbau pfuscht mit Garantie" aufstellen sollen oder nicht; wir machten es nicht.
Den Jahresabschluß machte diesmal eine Ausstellung in Groß Enzersdorf bei Wien, da uns Purkersdorf keinen Saal zur Verfügung stellen konnte. Eine liebe Tradition fand so ihr vorläufiges Ende. Der Stadtsaal im Groß Enzersdorf war für uns gerade richtig, liegt aber im 1. Stock ohne Aufzug. So konnten wir einige überzählige Kilos Körpergewicht mit unseren Modulen abtrainieren. Ein interessiertes Publikum kam und staunte. Wir freuen uns auf weitere Erfolge im kommenden Jahr.
2009 Die erste Ausstellung dieses Jahres führte uns nach Aachen, wo der Eurotrack-Club "MEC Aachen" sein 50-jähriges Gründungsjubiläum feierte mit einer großen Modellbahnschau in der Eishalle. Deren orstfeste Vereinsanlage ist in einem Militärgebäude im Dachboden (4.Stock!) untergebracht, das verlangt sportliche Höchstleistungen, ist aber sehr gut bewacht.
Bullendorf (nähe Mistelbach) hat ein Gasthaus, wo immer wieder wechselnde Veranstaltungen in einem Zelt im Hof stattfinden. Unsere Modulanlage konnte beweisen, dass überschüssiges Regenwasser am Boden für die Anlage kein Problem darstellt, sehr wohl aber für die Bediener, die keine Gummistiefel hatten. Das Publikumsinteresse war sehr gut, was uns überraschte.
Traditionell waren wir Mitte August wieder in Balatonfüred, "Pressbach" war wieder eine Bereicherung für den Betrieb und die Besucher. Diesmal hatten wir auch unsere "Heizhaus-Schleife" Endmodul mitgebracht.
In Caen (Frankreich) fand die alljährliche Eurotrack-Ausstellung statt.Beim Aufstellen der Module bemerkten wir, dass wir die Modulfüße in Wien vergessen hatten. Eine Holzhandlung und eine Säge retteten uns!
Auf der Wiener Modellbaumesse überraschte uns wieder der Besucheransturm, 45.000 Besucher spazierten an unserer Anlage vorbei.
Groß Enzersdorf buchte uns für 4 Tage Mitte November. Schulklassen und Kindergärten kamen am Donnerstag und Freitag, Modellbahninteressierte am Wochenende.
2010 Virton (Belgien)war der Austragungsort der Eurotrack-Ausstellung. Bullendorf bescherte uns wieder interessante Eindrücke bei einer Modulausstellung, wenn auch Nichtmodellbahner Begeisterung zeigen!
Die Wiener Messe ersuchte uns sehr kurzfristig, für einen ausgefallenen Aussteller einzuspringen. Die Flexibilität unser Mitglieder ermöglichte diese überraschende Aushilfe!
2011 Unser Verein feierte sein 60-jähriges Bestehen. Aus einer Wohnzimmeranlage wurde eine sehenswerte Vereinsanlage im Vereinsheim in der Mariaholferstraße 108.
Nebenbei wurden auch noch die Module gebaut und mit diesen an internationalen Ausstellungen der Eurotrack-Gemeinschaft teilgenommen. Aus diesem Anlass veanstalteten wir die jährliche Eurotrack Ausstellung im Rahmen der Wiener Modellbaumesse im Oktober. Im Frühsommer durften wir noch in Neunkirchen NÖ an der dortigen Ausstellung des Modellbauverienes teilnehmen.
2012 In der Normandie, Coutances, fand die diesjährige Ausstellung von Eurotrack statt. 1000 km Hinfahrt zu einer Ausstellung sind zwar anstrengend, aber es ist wertvoll, die internationalen Modellbahnfreunde wieder zu sehen und gemeinsam eine große Modellbahnausstellung zu veranstalten.
Ende August wurden von unseren ungarischen Kollegen aus Veszprem eingeladen, an der Modellbahnausstellung in Balatonfüred teilzunehmen. Diese fand im Wartesaal des Bahnhofs statt. Draussen 1:1, drinnen 1:87 und am Abend Grillfest neben dem Bahnsteig - ein Erlebnis.
2013 Im März stand Verona am Reiseplan der Eurotrack. Beim Aufbau in einer Messehalle probierten wir unseren "Waldbrand" aus. Nichtsahnend, dass uns die Werksfeuerwehr zusah und sofort einen Alarm auslöste. Binnen 2 Minuten waren 4 Feuerwehrleute mit Handlöschern ziur Stelle und wir mussten erklären, dass nur ein Rauchentwickler tätig war. Befreites Lachen löste diese Problem auf beiden Seiten. Fortan war unser "Waldbrand" immer wieder das Ziel staunender Feuerwehler und Besucher.
Weitere Ausstellungen hatten wir auf der Wiener Messe, in Ternitz und Balatonfüred.
2014

Das schwärzeste Jahr unserer Vereinsgeschichte. Im April erhielten wir die gerichtliche Kündigung unseres Vereinslokales! Rasch war klar, dass wir die Vereinsanlage nicht retten können. Der Vereinsgründer hat Alles so stabil mit 2 cm Presspanplatten gebaut, dass ein Zerlegen nicht möglich war. Lediglich die Bahnhof "Karlsheim", "Schleifenberg" und die Zugfördedrung konnten abgebaut werden und damit gerettet werden.
Daher konnten wir an der Eurotrack-Ausstellung in Southhampton nicht teilnehmen, lediglich ein Mitglied reiste ohne Module nach England. Im Frühjahr wurden wir zur "Wunderwelt Modellbau" nach St.Pölten eingeladen. Wir waren auch wieder auf der Wiener Messe. Erstmalig veranstalteten wir eine Weihnachtsausstellung im Siedlerheim Neu Essling, welche von den Besuchern gut angenommen wurde. Balatonfüred im August ist schon eine liebe Tradition geworden!
Trotzdem war das Ausräumen unseres Lokals in der Mariahilferstraße die schwerste und belastendste Arbeit der letzten Jahre! Glücklicherweise konnten wir ein Ersatzquartier finden.

2015 Wir bauen wieder an einer Vereinsanlage, die aber einer breiteren Öffentlichkeit nicht zugänglich sein wird. Unsere Jugendlichen beweisen ihr Talent bei der Landschaftsgestaltung. Wir werden den Bahnhof "Karlsheim" in diese Anlage einbinden. Die Stellwerkstechnik zu retten und wieder in Betrieb zu nehmen, ist eine große Herausforderung!
Eurotrack fand diesmal in Balatonfüred statt, wo alle Vereine eine große Sporthalle mit der Anlage füllten. Wieder wird Neu Essling Ort unserer Weihnachtsausstellung sein.
 
     
  Informationen zu EUROTRACK:  
 
 
 
  Copyright © by BK 1951 Wien